Astragalus Wurzel

Astragalus-Tragant-Wurzel was steckt drin?
Astragalus-Tragant-Wurzel was steckt drin?

Astragalus Wurzel TCM

Steckbrief: Astragalus wird auch als Tragant bezeichnet und benannt gehören zu den Fabales und sind der Familie nach Hülsenfrüchtler. Der wissenschaftliche Name ist Astragalus und dieser Schmetterlingsblütler gehört der Gattung Tragant an. Das Astragalusgewächs ist eine krautige, einjährige oder mehrjährige Pflanze die verschieden farbige Schmetterlingsblüten ausbildet.

Astragalus membranaceus – Heilwurzel der TCM

Tragant – Die Naturheilkunde aus China kennt diesen Schmetterlingsblütler schon lange und Astragalus ist eine bekannte Pflanze die zu den TOP 100 der Naturheilpflanzen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) gehört.

Astragalus Wurzel Wissen – was steckt drin?

Astragalus ist zwar auch eine schön blühende Pflanze, aber das eigentlich interessante dieser Heilpflanze ist die Wurzel. Die Astragalus Wurzel ist in der TCM fest verwurzelt und auch in hohen Regionen Chinas beheimatet. Die Chinesische Heilkunde hat vieles zu bieten und über 4 Jahrtausende lang wird die Wurzel der Astragalus schon als natürliches Heilmittel in China verwendet.

Die Wurzel der Astragalus-Tragant ist begehrt und ähnlich wie andere bekannte und der Naturheilkunde zugehörige Pflanzenwurzeln zum Beispiel Ingwer-Wurzel, Kalmuswurzel, Ginseng-Wurzel oder Kurkuma-Wurzeln sieht auch die Astragalus-Wurzel aus. Längliche, knollenartige Form und in der Farbe bräunlich bis beige-gelblich. Je nach Region kann die Blüte, sowie Form und Farbe der Wurzel etwas unterschiedlich sein.

Wertvolle Inhaltsstoffe von Wurzeln der Heilpflanzen und Kräutern helfen bei verschiedenen Beschwerden und können oft Krankheitssymptome beeinflussen und lindern helfen.

Inhaltsstoffe Tragant-Wurzel:
  • Fettsäuren
  • Mineralstoffe
  • Aminosäuren
  • Flavanoide
  • Polysaccharide
  • Astragaloside IV ( Anti-Aging-Faktor)
  • Und weitere Inhaltsstoffe die auch verjüngende Eigenschaften gegen freie Radikale haben!

In der Astragalus-Wurzel steckt laut TCM viel Lebensenergie kräftigende Substanzen. Das Qi steht in der Traditionellen Chinesischen Medizin für Lebensenergie und man geht davon aus, dass auch diese Wurzel die Energie im Körper aktiviert.

Astragalussuppen sind deshalb in China keine Seltenheit und werden oft als Energiespender verzehrt. Dabei wird aus den Wurzeln direkt, oder getrocknete und vermahlene Wurzelstücken zu Astragalus-Pulver eine Suppe gekocht.

Astraguls Wirkung – wofür ist das Astragalus-Pulver hilfreich?

Neben Astragalus Pulver wird lose oder in praktischen Kapseln dosiert. Die Inhaltsstoffe besonders Astragaloside IV soll antientzündlich und gegen die freien Radikale wirksam sein. Daher wird einer Ergänzung der Nahrung mit den Astragalus-Kapseln eine Anti-Aging-Wirkung nachgesagt.

Nachgesagte Wirkeffekte:

  1. Anti-Aging Wirkung
  2. Steigerung der Lebensenergie
  3. Stärkung Abwehrkräfte und Immunsystem

Allerdings ist die Konzentration im einfachen Pulver sehr gering und darum wird zum Zwecke eines Anti-Aging-Effektes das Astragaloside IV empfohlen. Mit einer empfohlenen Tagesdosis von etwa 350 mg kommt man mit den meisten Packungen 1-3 Monate aus. Man sollte auch nicht mehr als die empfohlene Dosis verzehren und im Zweifel vorab mit dem Arzt sprechen.

Für Kinder und Schwangere sind die Produkte laut Hersteller nicht empfehlenswert und von einem Verzehr der Astralagus-Kapseln wird für diese Personengruppen abgeraten.

Astragalus kaufen – Reformhaus, Apotheke oder Onlineshop?

Alle Produkte kann man rezeptfrei kaufen und sie sind zertifiziert und gesetzlich zugelassene Nahrungsergänzungsmittel. Das bedeutet die Produkte sind überprüft und können von jedem gekauft werden. Gleichzeitig bedeutet das nicht, dass es ein medizinisches Produkt ist und eine Wirkung wissenschaftlich nachgewiesen wurde.

Aus Astragalus-Wurzel bekommt man folgende Artikel:

  • das Astragalusextrakt
  • Astragali Radix ( mongolischer Tragant)
  • verschiedene Astragaluskapseln
  • die Astragalustropfen
  • das Astragaluspulver
  • den Astragalustee

Astragaloside IV = Inhaltsstoff der Astragalus-Wurzel der besonders den Anti-Aging Faktor verstärken soll. Ist in Extrakten und Pulver enthalten aber die Konzentration ist unterschiedlich. Deshalb sollte man genau auf die Zusammensetzung und den Astragaloside IV-Anteil achten.

Nebenwirkung und Dosierung

Wie bei allen Nahrungsergänzungmitteln kann es zu Nebenwirkungen kommen die aber meist deutlich geringer sind als Nebenwirkungen bei Medikamenten. Das erklärt die Dosis aber auch die Herkunft aus meist natürlichen Stoffen.

Die Tagesdosis bei Erwachsenen sollte immer auf dem Hersteller Hinweis nachgelesen werden weil die Konzentration der Produkte unterschiedlich ist.

Tagesdosen von 250 – 350 mg werden empfohlen allerdings ausdrücklich NICHT für Kinder und Schwangere! Auch Kranke Menschen sollten Sicherheitshalber immer Rücksprache mit dem Hausarzt oder Apotheker halten damit es zu keinen Wechselwirkungen evt. mit anderen Substanzen oder Medikamenten kommt.

Astragulus Arten  – Vorkommen nach Regionen

Laut Wikipedia gibt es eine ganze Reihe Tragant-Arten in Europa die besonders auch in den Alpen in Österreich zu finden sind. Dazu gehören unter anderem: ( Quelle wiki hier)

  • Alpen-Tragant (Astragalus alpinus L.)
  • Sand-Tragant (A. arenarius L.)
  • Südlicher Tragant (A. australis (L.) Lam.)
  • Kicher-Tragant (A.s cicer L.)
  • Dänischer Tragant (A. danicus Retz.)
  • Boden-Tragant, Stängelloser Tragant (A. exscapus L.)
  • Gletscher-Tragant, Kälte-Tragant (A. frigidus (L.) A.Gray)
  • Bärenschote, Süß-Tragant (A. glycyphyllos L.)
  • Esparsetten-Tragant, Langfahnen-Tragant (A. onobrychis L.)
  • Hänge-Tragant, Blasen-Tragant (A. penduliflorus Lam.)

Weitere Astragalus-Arten und deren lateinischer Namen mit regionalen Vorkommen sind bekannt und nachzulesen. Besonders in Südtirol aber auch Westeuropa gibt es etwa weitere 30 Arten dieser Pflanzenfamilie.

In Nordamerika, Chile und dem Bundesstaat Nevada wachsen noch Astragalus arequepensis, crassicarpus und Astragalus phoenix. Eine Dokumentation der Uni-München beschreibt hier Thesaurus-Astragalus.

Fazit: Astragalus Erfahrungen mit dieser Naturheilpflanze

Viele Menschen berichten von einer deutlichen Verbesserung der Leistungsfähigkeit. Die Zunahme an Aktivitäten wird bei über 65 Jährigen bemerkt und die Vitalität und Lebensenergie scheint gestärkt.

Wer die Astragaluswurzeln selbst probiert wird sicherlich erst nach 2-3 Monaten eine Wirkung spüren. Deshalb sind keine pauschalen Aussagen möglich weil jeder andere Erfahrungen machen kann. Je nach eigenen Voraussetzungen wie Alter, Vorerkrankungen etc. kann die Wirkung variieren. Jeder der meint er benötigt mehr Qi (= Lebensenergie in der TCM) kann es selbst probieren und erfahren ob es hilfreich ist.

Auch im Bereich Anti-Aging wurden Astragalus Erfahrungen verkündet. Wer diesen Effekt gerne haben möchte muss sich an Produkte mit einem hohen Anteil Astragaloside IV halten und diese probieren. Immerhin sind diese oralen Produkte nicht schmerzhafte Mittel wie bei einer Unterspritzungen mit Hyaluron oder Botox um jünger auszuschauen, sondern Produkte die unser Nahrung ergänzen können.  Alternativ wird gegen Falten auch eine Kombination von Microneedling und Hyalurosäure empfohlen als äußerliches Pendant.